Where people make the difference

Der Arbeitsalltag bei Midas Pharma ist abwechslungs­­reich und heraus­fordernd. Diese Heraus­­forderung motiviert und inspiriert uns. Das spiegelt sich auch in den Menschen, die hier arbeiten: Unsere Mitarbeitenden machen den Unterschied.

Wir wissen: Im Team erreichen wir mehr. Nur so funktioniert Wissenstransfer, nur so schaffen wir die Synergien, die uns als Unternehmen so erfolgreich machen. Deshalb ist Teamwork für uns selbst­verständlich. Für unsere Mitarbeitenden bedeutet das: Hier gibt es Spielräume etwas zu bewegen und Verantwortung zu übernehmen. Engagement, Fachwissen und Kreativität treffen bei uns auf flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und hochkompetente Kolleginnen und Kollegen. Ein inspirierendes Umfeld, das motiviert, einen Schritt weiter zu gehen. In der Arbeit für unsere Kunden und in der Entwicklung der eigenen Fähigkeiten.

 

Wir sind Midas


Mitarbeiter-Interviews

Vanessa Heß spricht über Ihre Erfahrungen als Auszubildende und berufsbegleitende Studentin bei Midas.

Vanessa Heß ist seit September 2017 im Midas Team. Ihren Einstieg fand sie durch eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Danach entschied sie sich für ein berufsbegleitendes Studium im Bereich BWL zum Wintersemester 2020.  Nach ihrer Ausbildung war sie zunächst als Teamassistenz im Bereich „Finished Product Development“ tätig, danach wechselte Sie in den Bereich „Reference Samples Business“ bei Midas. Ihre Aufgaben sind abwechslungsreich und herausfordernd. 

Kirsten Waffenschmidt spricht über Ihre 10-jährige Erfahrung im Bereich Marketing und Sales bei Midas Pharma.

Kirsten Waffenschmidt konnte vor kurzem erst ihr 10-jähriges Jubiläum bei Midas Pharma feiern. Sie ist im Bereich Marketing & Sales tätig und unterstützt Midas Pharma nun seit 10 Jahren als Inside Sales Managerin. Sie schätzt besonders den freundlichen und hilfsbereiten Umgang im Team.  

Franziska Zugelder spricht über ihre Erfahrungen als Praktikantin bei Midas Pharma.

Franziska Zugelder absolvierte ihr dreimonatiges Praktikum im Bereich Marketing Communications bei Midas Pharma am Standort Ingelheim. Sie entschied sich dazu, während ihres Studiums im 5. Semester, Erfahrungen im Marketing eines internationalen Pharmaunternehmens zu sammeln. Franziska Zugelder gibt uns einen Einblick in ihre vielfältigen und spannenden Aufgaben und nimmt uns durch den Arbeitsalltag ihres Praktikums mit.

Wir sind Midas


Mitarbeiter-Statements

  • „Seit meinem ersten Tag schätze ich den kolle­gialen und freund­schaft­lichen Umgang im Unter­nehmen. Dass Midas ein Familien­unternehmen ist, macht alles etwas persönlicher!“
    Elisa Diehl,
    Marketing & Sales / Key Account Management, Inside Sales Manager
  • „Seit Beginn meiner Tätig­keit bei Midas im Jahr 2015 stehe ich tagtäglich mit den Kollegen unserer Tochter­gesell­schaften auf der ganzen Welt in Kontakt – diesen inter­nationalen Aspekt meiner Arbeit schätze ich sehr.“
    Ben Schalke,
    International Division, Market Development Manager East Asia Pacific
  • „Die Arbeit bei Midas ist sehr dynamisch und hält immer wieder interes­sante Heraus­­forderungen bereit. Langweilig wird es dadurch nie.“
    Lucia Borsari, PhD
    International Division, Project Manager FDF Contract Manufacture

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Steigen Sie ein bei einem ausgezeichneten Arbeitgeber! Midas erhielt von kununu gleich zwei Gütesiegel: Neben dem TOP COMPANY-Siegel freuen wir uns über die Auszeichnung als OPEN COMPANY. Weitere Infos dazu unter www.kununu.com/Midas-Pharma

  • Arbeitnehmer- und Bewerberdatenschutz

    Arbeitnehmerdaten

    Midas erhebt, verarbeitet und nutzt Beschäftigtendaten, die im Rahmen der verschiedenen Phasen eines Arbeitsverhältnis, d.h. zur Begründung, Durchführung und Beendigung erforderlich sind. Es werden ausschließlich Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, die für den zukünftigen Verlauf des Arbeitsverhältnisses von Bedeutung sind.

    Bewerberdaten

    Während des Bewerbungsverfahrens fallen vielfältige bewerberbezogene Daten an. Dabei handelt es sich um des Bewerbers (z.B. Name, Kontaktdaten, Alter, Beruf des Betroffenen), Daten zu Qualifikation des Bewerbers (Zeugnisse, Sprachkenntnisse usw.), Daten zu sog. Soft Skills des Bewerbers (die z.B. im Vorstellungsgespräch bekannt werden) sowie um Bestandteile aus dem übersandten Lebenslauf (z.B. Interessen des Bewerbers, Hobbies, Freizeitaktivitäten). Wird ein Foto übersandt, ist dieses ebenfalls Bestandteil der personenbezogenen Daten des Erwerbers.

    a.) Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Bewerberdaten

    Sofern es sich bei den oben genannten Daten um personenbezogene Daten handelt, erhebt Midas diese nur soweit sie erforderlich für die Entscheidung über die Begründung des Arbeitsverhältnisses mit dem Betroffenen sind.

    b.) Dauer der Speicherung von Bewerberdaten

    1. Bewerbungsverfahren
      Bewerberdaten werden von Midas während des Bewerbungsverfahrens, also bis zur Entscheidung über die Einstellung, erhoben, verarbeitet und genutzt.
    2. Abgelehnte Bewerber
      Die personenbezogenen Daten eines Bewerbers, der in einem Bewerbungsverfahren abgelehnt wurde, werden bei Midas für einen Zeitraum von fünf Monaten nach Mitteilung der Ablehnung an den Bewerber aufbewahrt.
    3. Eingestellte Bewerber
      Bei einem erfolgreich durchlaufenen Bewerbungsverfahren werden die Bewerbungsunterlagen für die Dauer des Arbeitsverhältnisses gespeichert. Die Bewerbungsunterlagen werden somit Teil der Personalakte, um zu gewährleisten, dass bei neuen Anforderungen an den Arbeitnehmer eine Prüfung seiner Eignung anhand der Bewerbungsunterlagen erfolgen kann.

    c.) Löschung von Bewerberdaten

    Nach Ablauf der fünfmonatigen Speicherfrist der personenbezogenen Daten, werden die Daten abgelehnter Bewerber gelöscht. Das beinhaltet alle vom Bewerber eingereichten Bewerbungsunterlagen, sowie Personalfragebögen und Aufzeichnungen von Personalverantwortlichen. Dies bezieht sich auf alle elektronisch gespeicherten Daten. Bewerberdaten in Papierform werden, sofern sie auf eine Stellenausschreibung erfolgten, an den Bewerber zurück gesandt. Bewerbungsunterlagen aus Initiativbewerbungen werden, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, zurück gesandt, ansonsten vernichtet. Während der fünf monatigen Speicherungsfrist hat allein die Personalabteilung Zugriff auf die gespeicherten Daten. .

    d.) Talentpool abgelehnter Bewerber

    Unterlagen abgelehnter Bewerbungen können für Midas interessant sein, etwa weil die Ablehnung lediglich mangels geeigneter Vakanz erfolgt, aber eine solche sich in Zukunft möglicherweise ergeben kann und der Bewerber auf diese genau passen würde. Daher ist es für Midas interessant, die Daten einiger abgelehnter Bewerber aufzubewahren, um sie auf diese zu einem späteren Zeitpunkt nochmals ansprechen zu können. Aus diesem Grund werden möglicherweise einige Ihrer Bewerberunterlagen, d.h. die personenbezogenen Daten, Ihre ausdrückliche schriftliche Einwilligung vorausgesetzt, bei Midas gespeichert. Midas wird Sie bei einer Bewerbung, die abgelehnt wird, auf dem von Ihnen vorgesehenen Kommunikationsweg, um Einwilligung zur Aufnahme ihrer Daten in den Midas-Talentpool bitten und zu diesem Zweck den Vordruck einer Einwilligung zukommen lassen. Nur wenn Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten geben, werden wir diese aufbewahren und können dann gegebenenfalls zu einem späteren Termin auf Sie zukommen. Ihre in den Midas-Talentpool aufgenommenen Daten werden spätestens nach Ablauf von 2 Jahren gelöscht. Davon unabhängig haben Sie die Möglichkeit, ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft schriftlich oder elektronisch zu widerrufen.

    Wenden Sie sich hierzu bitte an:
    Midas Pharma GmbH
    – Datenschutzbeauftragter –
    Rheinstraße 49
    D-55218 Ingelheim am Rhein
    E-Mail: service@midas-pharma.com

    e.) Datenübermittlung an Dritte

    Ihre personenbezogenen Daten übermittelt Midas an Dritte. Dies geschieht aber nur dann, wenn Sie ausdrücklich in die Übermittlung eingewilligt haben oder eine gesetzliche Übermittlungsbefugnis vorliegt. Eine Übermittlung findet in jedem Fall nur dann statt, soweit kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse Ihrerseits der Übermittlung entgegenstehen.

Diese Seite teilen