2022-01-25

Förderung der Elektromobilität: Installation von Wallboxen bei Midas Pharma

Im Dezember 2021 hat Midas Pharma im Rahmen der HSE-Aktivitäten (Gesundheit, Sicherheit und Umwelt) firmeneigene Wallboxen zum Laden von batteriebetriebenen Autos auf dem Betriebsgelände installiert. Mit einer Lademöglichkeit während der Arbeitszeit möchte man die Nutzung vollelektrischer Autos für die Mitarbeitenden attraktiver machen und so einen weiteren Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Im Juni letzten Jahres hat Midas Pharma das erste E-Auto im eigenen Fuhrpark integriert. Um die Elektromobilität in Zukunft stärker fördern und weitere vollelektrische Autos aufnehmen zu können, wurden im Dezember 2021 mehrere Wallboxen zum Laden der E-Autos in den Tiefgaragen montiert. Um der Ladeinfrastruktur auch mit zukünftig mehr firmeninternen Elektroautos gerecht zu werden, hat man sich für intelligente Master-Slave-Anlagen entschieden, die den individuellen Batteriestand der angeschlossenen Fahrzeuge erkennen und darauf abgestimmt den entsprechenden Strom liefern können. Eine der Wallboxen liefert dabei bis zu 22 kW/h, womit ein kompatibles E-Auto im Durchschnitt 2-3 Stunden benötigt, um eine leere Batterie vollständig aufzuladen.

Insgesamt acht Ladepunkte sind aktuell für Firmenwagen verfügbar, jedoch soll es in der Zukunft auch den Mitarbeitenden möglich sein, ihre privaten E-Autos zu attraktiven Konditionen laden zu können. Mit diesem Schritt soll die Nutzung der E-Mobilität auf dem Arbeitsweg attraktiver gestaltet und gefördert werden.

Ihr Kontakt

Dr. Andreas Brutsche

Dr. Andreas Brutsche

Corporate Development
Vice President

Midas Pharma GmbH
Rheinstr. 49
55218 Ingelheim
Deutschland

Diese Seite teilen